Stalin – „Die Kader entscheiden alles!“

„Die Kader entscheiden alles!“ – dieses bekannte Stalin-Zitat wird in der Regel auf das russische bürokratische System bezogen. Die richtigere Übersetzung wäre – „Die Kader sind entscheidend!“, denn in der Rede vor Absolventen der Militärakademien am 04.05.1935 ging es um die Rolle des menschlichen Faktors. Welche Meinung man auch von Stalin und seinen Führungsmethoden haben möge – in einem hat er absolut Recht – ohne die notwendigen Facharbeiter und Führungskräfte ist es für ein Unternehmen so gut wie unmöglich eine Produktion oder einen Vertrieb aufzubauen. Für deutsche Firmen hier in Russland bedeutet dies oft russische Facharbeiter kostenintensiv in Deutschland auszubilden und Führungskräfte aus Deutschland zu „importieren“.  Dies ist sicherlich auch einer der Gründe, warum in Russland ansässige deutsche Unternehmen trotz Wirtschaftskrise kaum Mitarbeiter entlassen haben und viele im Gegenteil sogar planen im Jahresverlauf neue Mitarbeiter einzustellen. „Gute Mitarbeiter“ mit entsprechender Arbeitsmoral und der richtigen Einstellung zu Fragen der Qualität sind Mangelware in Russland und in Gebieten wie Kaluga, wo sich im Windschatten von Volkswagen zahlreiche Firmen niedergelassen haben, wird das Problem der fehlenden Fachkräfte besonders akut.

Doch in welchem Zusammenhang steht die Frage der Human  Ressources mit dem Industriepark Ozery? Hier muss ich etwas weiter ausgreifen. Es gibt in Russland ein staatliches Programm, Fachkräfte, die das Rentenalter erreicht haben, aus Gebieten mit rauhem Klima (meistens aus dem hohen Norden Russlands) in mildere Klimagebiete umzusiedeln. Das sind meistens Fachleute, die im Militär-Industrie-Komplex tätig waren und von denen viele gerade einmal um die 40 Jahre alt sind. Ozery ist einer der Orte in Zentralrussland, wohin solche hervorragenden Fachleute umgesiedelt werden. Für deutsche Unternehmen, die sich im Industriepark Ozery ansiedeln bedeutet dies, das  bereits gut ausgebildete Facharbeiter und Ingenieure mit hoher Arbeitsmoral vor Ort vorhanden sind. Ausserdem gehört ein gut ausgestattetes Schulungszentrum zum Industriepark, wo entsprechende Fort- und Weiterbildungen durch deutsche Fachkräfte durchgeführt werden können.

Denn „das kostbarste Kapital – sind die Menschen!“ – wie Stalin schon sagte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: